Woran erkennt man einen Profi Tischtennisschläger?

Profi Tischtennisschläger

Ein Profi-Tischtennisschläger wird generell aus einzelnen Komponenten zusammengestellt. Bei den Fachhändlern sind Tischtennis-Holz und Tischtennisbeläge separat erhältlich. Auf das Holz werden die Beläge mit speziellem Belagkleber geklebt und später lassen sich diese dann leichter wieder abziehen. Es gibt die Tischtennisbeläge dann mit verschieden dicken Schwammunterlagen.

Meist liegen die Stärken bei 05 bis 2,4 Millimetern. Je dicker dann die Schwammstärke ist, umso schneller spielt dieser Belag. Ab Preisen von etwa 60 Euro werden die Profi Tischtennisschläger gefunden. Zwar ist die Auswahl an Komponenten dann eingeschränkt, doch zu dem Preis gibt es auch Qualität. Die Auswahl wird zu dem Budget von etwa 100 Euro dann deutlich größer und fast alles im Fachhandel ist für etwa 200 Euro erhältlich. Die Preisangaben beziehen sich dann auf den ganzen Tischtennisschläger mit Holz und zwei Belägen.

Was ist bei dem Profi Tischtennisschläger zu beachten?

Verglichen zu günstigen Fertigschlägern, welche schon fertig montiert sind, sind die Profi-Modelle deutlich besser verarbeitet. Bei vormontierten Tischtennisschlägern haben die Beläge oft die ITTF-Zulassung und bei offiziellen Turnieren sind auch diese Modelle zugelassen. Bei Billig-Schlägern werden jedoch oft Beläge genutzt, welche später bei dem Fachhandel nicht einzeln erworben werden können.

Nur Tischtennisbeläge mit der ITTF-Zulassung dürfen dann für die offiziellen Tischtennisturniere genutzt werden. Auf dem Belag befindet sich dann auch das ITTF-Kennzeichen. Die Zulassung an sich macht jedoch noch nicht den Profi-Tischtennisschläger aus. Günstige Varianten bieten dennoch oft die Kennzeichnung und damit entsteht der Eindruck von dem Profi Tischtennisschläger.

Bei dem Fachhändler gibt es oft schon fertige Profi Tischtennisschläger zu kaufen, welche als Fertigschläger geführt werden. Mit günstigen Modellen aus dem Hobby-Bereich können diese Tischtennisschläger dann nicht verglichen werden. Erkannt werden die fertig montierten Profi-Modelle daran, weil die Händler den Namen von dem Holz angeben und auch Dicke und Namen von den aufgeklebten Belägen. Holz und Belag sind meist einzeln abgebildet und für gute Profi-Tischtennisschläger ist dies meist ein gutes Erkennungsmerkmal.

Wichtige Informationen zu den Profi-Modellen

Wer doch Komponenten selbst aussucht, der kann im Fachhandel auch den Belag auf das Holz kleben lassen. Mit Kantenband und Belagkleber kann der Belag auch selbstständig auf das Holz geklebt werden. Der Begriff Profi-Tischtennisschläger ist allerdings dennoch etwas schwammig.

Bietet ein Modell die ITTF-Zulassung, dann wird von den Wettkampf-Tischtennisschlägern gesprochen. Die professionellen Modelle sind einfach besser verarbeitet und zudem können die Komponenten später einzeln erneuert und nachgekauft werden. In der Qualität liegt somit der Hauptunterschied und so kann mit dem Tischtennisholz auch viele Jahre gespielt werden. Der Belag kann je nach Abnutzung auch wunderbar gewechselt werden.