Das kannst Du als zukünftige Führungskraft bewirken

Stimmt es, dass nur die Stärksten überlegen, oder gehört noch mehr dazu, damit das Überleben gesichert wird? Diese Frage wird in diesem Text auf den Grund gegangen. Konkret wird diese Frage in den Kontext der zukünftigen Führungskräfte im Bereich des Kinder und Jugend Sport gestellt. Welche Gründe führen dazu, dass Sportvereine schließen?

Woran liegt es, dass anscheinend immer weniger junge Leute im Bereich der Kinder und Jugendarbeit tätig sind und warum ist es wichtig, dass die Positionen im Bereich der Kinder und Jugendarbeit auch in Zukunft von jungen Menschen besetzt werden? Die Antworten auf diese Fragen, liest Du jetzt.

Der große Biologe Darwin hat die These aufgestellt, dass am Ende die Stärkeren sich durchsetzen werden. Nun, an dieser These scheiden sich die Geister. Es ist sicherlich in manchen Bereichen etwas dran, dass nur die Starken sich durchsetzen können, aber diese Aussage hat keine allgemeine Gültigkeit. Stattdessen ist es so, dass es auch auf Soft – Skills ankommt, wenn man in einem Bereich sich durchsetzen möchte.

Das sieht man auch im Bereich der Kinder und Jugendarbeit. Nicht die Person, die am lautesten sprechen kann, kann sich durchsetzen, sondern es geht auch um Sympathie, Kompetenz, Führungswille und Charisma. Also alles Eigenschaften, die erst auf den zweiten Blick einer „starken Person“ angerechnet werden.

Warum schließen Sportvereine?

Die Gründe für die Schließungen sind vielfältig und sie alle aufzuzählen würde den Rahmen dieses Textes sprengen. Daher folgt nur eine kleine Auswahl der Gründe. Zum einen ist es so, dass in Deutschland immer weniger Kinder geboren werden und gleichzeitig alte Menschen länger leben. Diese Entwicklung wird demografischer Wandel bezeichnet und ist mittlerweile schon weit fortgeschritten, wobei Experten davon ausgehen, dass der Höhepunkt dieser Entwicklung noch erst bevorsteht.

Ganz gleich, ob sie damit Recht behalten werden, ein Sportverein lebt oft von jungen Mitgliedern. Wenn es aber immer weniger potenzielle Mitglieder gibt, dann führt das dazu, dass sich immer weniger Menschen anmelden, wenn nicht geeignete Gegenmaßnahmen unternommen werden.

Wie können solche Maßnahmen aussehen?

Spieler BasketballAuch diese Antwort erfordert mehr Platz, als dieser Text insgesamt hergibt. Aber generell kann davon ausgegangen werden, dass junge Menschen mehr Spaß am Sport haben, wenn sie auch von einer jungen Person angeleitet werden. Auf diese Weise können sie sich eher mit dem Sport identifizieren und mehr Spaß am Sport haben, als wenn eine ältere Person die Anleitung übernimmt.

Du siehst also, dass es wichtig ist, junge Führungskräfte von morgen auszubilden. Dabei geht es nicht nur um die nächste Generation und ihre Anleitungen, sondern auch darum, dass die nächste Generation Spaß an der Sache haben wird. Trage einen Teil dazu bei!